Alle Artikel mit dem Schlagwort “lernen

wrommmmm_re:launch

New Biznizz


Wir freuen uns euch mitzuteilen, dass wir mit unserem re:launch unserer business site le tapir fertig sind. Es war ein hartes Stück Arbeit. Nun ist sie online.

Um was geht es?
Im Wandel unterwegs sein – erfolgreich und gelassen. Wir helfen euch, das zu eurer besonderen Stärke zu machen. Für euer Unternehmen, für eure Projekte, für euch.

Wie?
Schaut einfach rein. Wir freuen uns auf euch.

>> mehr

Unter dem Radar

Unser Leitmotiv.


Wie praktisch überall, hat sich in den letzten Monaten auch bei uns vieles verändert:

Klar, wir haben schon immer bei unseren Kunden Teamsoftware und Videokonferenzen angewendet, aber nur wenn es beispielsweise konkret um inhaltliche Korrekturen ging, Präsentation die man teilte oder organisatorische Projektarbeiten, die zügig erledigt werden mussten.
Also kurze, möglichst unkomplizierte Wege, die reibungslos und korrekt ablaufen – wer mag sowas nicht?

Da wir immer am offenen Herz arbeiten, also mit den Unternehmern, den Selbstständigen und Projektmachern ihre elementarsten, tiefsten und weitreichensten unternehmerischen Entscheidungen mitbegleiten und unterstützen, ist hier eine besondere Nähe zum Menschen vonnöten. Das war und ist uns immer besonders wichtig. In einem Gespräch müssen wir die Motivation, die Sorgen, Ängste , Begeisterung, ungestellten Fragen und Unsichheiten erkennen, um so mit den Entscheidern, den aus unserer Erfahrung und aus der gemeinsam entwickeltem Kontextsituation heraus, besten Weg einzuschlagen.
Das machen wir immer in einem persönlichen und real stattfindendem Gespräch mit den betreffenden Personen. Nur im wirklichen Raum ist ein Mensch, so wie er ist. Man sieht ihn begeistert von einer Idee berichten, sieht wie seine Hand vor Begeisterung zittert, man sieht dessen neuen Sneakers. Man schnuppert den Kaffeeduft im Raum.

Der Umbau – der lange und mühsame Weg


Inzwischen führen wir diese Gespräche nun digital, und es funktioniert sehr viel besser, als anfangs vermutet. Der wichtigste Punkt überhaupt ist natürlich: Vertrauen. Daher war unsere Frage zu Anfang: geht Trust auch digital? Wir sagen heute: ja. Und deshalb geht es bei uns jetzt volle Kraft voraus weiter mit der Arbeit am digitalen Rakkanteki-Lernprogramm.

Demnächst mehr.

In Bewegung.

Die wunderbare Welt von Zoom, Skype & Co. Und über Freud + Leid.


Es lief alles prima. Die neuen Workshops waren konzeptionell zusammengestellt. Die Präsentation sah gut aus, der neue Beamer freute sich endlich zum Einsatz zu kommen. Endlich an den Start gehen – nach so langer Vorbereitungszeit. Die Teilnehmer waren neugierig. Es ging los.

Live und wahrhaftig.

Und dann ging es wirklich los. Corona. Von dem Tag mussten wir, wie viele anderen Unternehmen auch, umdenken und zwar komplett. Alle Live-Veranstaltungen, Workshops, alles was wir gerade frisch aufgebaut haben, wurde gestrichen. Live gab es nicht mehr. Also mussten wir handeln.

Das haben wir auch gemacht. Und machen es weiter. Doch davon bald mehr.