Workshop 4: Next Level III

Besser zusammenarbeiten, entwickeln und kommunizieren durch tieferes Verstehen, Modul III

Thema des Workshops

Unsere Zeit verlangt viel von Selbstständigen, Unternehmern, Führungskräften sowie anderen Entscheidern und Machern: Schneller Wandel und hohe Komplexität machen kontinuierliches Lernen und (sich) Entwickeln mehr denn je zu Grundsteinen unserer Zukunftsfähigkeit.

Das Erkennen von Chancen und Bedürfnissen sowie das (Weiter-)Entwickeln und Umsetzen neuer Strategien, Produkte, Leistungen und Geschäftsmodelle etc. setzen dabei immer mehr die wirksame, vertrauensvolle Zusammenarbeit mit anderen Menschen voraus. Wer besser mit anderen zusammenwirkt, gemeinsam Synergien aus sich ergänzenden Fähigkeiten aller Mitwirkenden erzeugt, erreicht beim Lernen, Kommunizieren und Entwickeln ein höheres Level: Eine herausragende Basis, um die passenden Antworten auf Herausforderungen und Bedürfnisse des 21. Jahrhunderts hervorzubringen.

Aufbauend auf den Workshop-Modulen I und II, liefert Modul III dazu die passenden, vor allem praktischen Übungsfelder.

Die Teilnehmer verstärken ihre Kenntnisse und Erfahrungen in den Lernfeldern Mentale Modelle und Persönlichkeitsdynamiken weiter – vor allem anhand praktischen Übens. Sie steigen tiefer in die unterschiedlichen Herangehensweisen an Projekte bzw. Entwicklungs-, Lern-, Arbeits- und Kommunikationsprozesse der verschiedenen Persönlichkeitsdynamiken ein und verstehen deren spezifische Bedürfnisse besser. Davon ausgehend, üben die Teilnehmer im Schwerpunkt das Zusammenwirken, d.h. individuelles und gemeinsames Vorgehen beim konkreten gemeinsamen Entwickeln. Dabei kommen agile Herangehensweisen, wie Design Thinking, zur Anwendung. Die Teilnehmer lernen in diesem Rahmen, die Stärken ihrer Persönlichkeitsdynamiken bewusst zu verbinden, besser zusammen zu agieren und damit einzigartige Ergebnisse zu erzeugen.

Inhalte des Workshops

| Vertiefter Einstieg in die unterschiedlichen Kommunikationsbedürfnisse und -prozesse der Persönlichkeitsdynamiken bei konkreter Entwicklungsarbeit (Meeting, Brainstorming etc.) |
| Vertiefter Einstieg in die bevorzugten Informations- und Arbeitsprozesse sowie Funktionen der Persönlichkeitsdynamiken bei Herangehen an (Team)Projekte und Entwicklungsarbeit |
|  Gemeinsamen Denken und Entwickeln der Teilnehmer anhand konkreter Entwicklungsaufgaben/Fragestellungen |
| Umgang mit Mentalen Modellen, Kennenlernen und Üben des Suspendierens im Rahmen konkreter Entwicklungsaufgaben |
| Erkennen und Einsetzen der Persönlichkeitsdynamiken als sich ergänzende Wesensarten mit diversen Perspektiven und Fähigkeiten: die Basis, um individuelle und gemeinsame Potenziale besser zu nutzen |
| Persönlichkeitsdynamiken mit agilen Entwicklungsmethoden, speziell mit Design Thinking, verbinden und nutzen |

Ihr Nutzen von Workshop-Modul III

Sie lernen in Situationen konkreten gemeinsamen Entwickelns Ihre Kenntnisse bzgl. der Lernfelder Persönlichkeitsdynamiken und Mentale Modelle zu nutzen, um diese als Kompetenzen fließender in ihrer beruflichen Praxis einsetzen zu können. Sie vertiefen Ihr Know-how, unterschiedliche Fähigkeiten von Menschen zu verbinden, wirksame Teams zusammenzustellen, besser mit anderen zusammenzuarbeiten und damit stärkere Ergebnisse zu erzeugen. Sie steigen ein ins gemeinsame Entwickeln von Ideen, Produkten/Leistungen und Lösungen unter Verwendung der speziell hierfür kombinierten Lernfelder Persönlichkeitsdynamiken, Mentale Modelle, Systems Thinking und Design Thinking.

Vorgehensweise von Workshop-Modul III

Unterstützt von den Mentoren, lernen Sie vor allem auf Basis der Lernfelder Persönlichkeitsdynamiken und Mentale Modelle, Systems Thinking sowie anhand agiler Methoden, vor allem Design Thinking. Modul III kombiniert aktionsorientiertes Wissen mit dem Üben an konkreten Entwicklungsaufgaben. Die Anwendung der Lerninhalte und deren Vorteile werden direkt erfahrbar, das Implementieren erworbener Kompetenzen in Ihre Alltagspraxis wird erleichtert. Zusammenwirken und moderierter Austausch aller Teilnehmer sorgen für Impulse, Perspektiven und Lernergebnisse, die beim Lernen alleine nicht entstehen.

Zielgruppe und Teilnehmerzahl von Workshop-Modul III
Selbstständige, Unternehmer von kleinen, KMU und mittelständischen Unternehmen, Führungskräfte, Projektmacher und weitere Personen, die ihre eigenen Stärken bewusster wahrnehmen und nutzen sowie zukunftsweisend gemeinsam mit anderen Menschen denken, kommunizieren, entwickeln und handeln möchten.   Teilnehmerzahl: höchstens 8 Personen

Extras

Eine Teilnahme am Workshop-Modul III setzt voraus, dass Sie bereits an den vorangehenden Modulen I und II teilgenommen haben und ihnen deren Inhalte sowie Übungen bereits vertraut sind. Wenn Sie zudem auch speziell Ihre Kommunikationspraxis (für Meetings, Verhandlungen, Präsentationen bis zu Homepage und Content-Marketing) auf höheres Level bringen wollen: Mit Modul IV lernen Sie, Ihre interne und externe Kommunikation auf die Bedürfnisse von Menschen mit verschiedenen Persönlichkeitsdynamiken zuzuschneiden, um diese besser zu erreichen, um sich besser zu verstehen und zusammenzuarbeiten.

Ihre im Workshop gewonnenen Erkenntnisse, Kontakte und Motivation können Sie natürlich auch im Rahmen unserer Rakkanteki Gemeinschaft vertiefen.